Der erste Schritt auf dem Weg zu einem innovativen und nachhaltigen Lernsystem: Kompetenzentwicklung Ihrer unternehmensinternen Bildungsexperten und Trainer.

E-Learning und Blended Learning setzen sich, zumindest in Großunternehmen, verstärkt durch. Aber auch mittelständische Unternehmen entwickeln ihre Lernsysteme zunehmend in diese Richtung. Immer mehr Unternehmen stehen damit vor der Aufgabe, ihre bisherigen Lernsysteme grundlegend zu verändern und innovative Lernkonzeptionen zu entwickeln und umzusetzen.

Dabei gibt es keine Patentrezepte, da jedes Unternehmen eine Konzeption benötigt, die konsequent auf die jeweiligen Bedürfnisse hin gestaltet ist. Deshalb sollte dieser Veränderungsprozess in erster Linie durch eigene Bildungsverantwortliche und Trainer gestaltet werden. Damit jedoch nicht jedes Mal die gleichen Fehler wiederholt werden, bietet es sich an, auf den Erfahrungen in vergleichbaren Projekten aufzubauen.

Wir haben mit folgender Vorgehensweise, die wir nach dem „Doppeldecker-Prinzip“ gestaltet haben, sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Bildungsexperten erfahren dabei Blended Learning und Kompetenzentwicklung einmal aus Sicht eines Lerners, wechseln aber regelmäßig ihren Blickwinkel aus Sicht eines Entwicklers von Lernkonzepten. Dabei steht jeweils die Frage im Vordergrund, inwieweit die eigenen Lernerfahrungen in ein persönliches Projekt zur Entwicklung einer innovativen Lernkonzeption übertragen werden können.

Wir schlagen Unternehmen in der Regel folgenden Ablauf vor. Dieser Ansatz hat sich seit über zehn Jahren in vielen Projekten sehr bewährt. Akzeptanz für innovative Lernsysteme gewinnt man nicht in einem Vortrag oder einem Seminar. Die Bildungsexperten müssen ihre Kompetenz vielmehr selbstorganisiert entwickeln können, indem sie ihre eigenen Projekte selbst gestalten.

Vorab: Es wird ein Projektteam gebildet, das sich aus Bildungsverantwortlichen und Trainern des Unternehmens zusammensetzt. Unser Experte Prof. Dr. Sauter übernimmt die Gestaltung und Moderation bzw. das Coaching dieses Veränderungsprozesses. Jeder Teilnehmer definiert in Abstimmung mit dem Team oder seiner Führungskraft ein Bildungsprojekt, das er zu einem innovativen Lernsystem entwickeln und umsetzen will.

Kickoff: In einem (in der Regel) eintägigen Kickoff lernen die Projektteam-Mitglieder ihre eigene Lernkonzeption in diesem Projekt kennen, bilden Lerntandems und Lerngruppen und treffen verbindliche Vereinbarungen für die kommenden vier bis sechs Wochen. Alle verpflichten sich, einmal wöchentlich in einem Projekttagebuch („Projektblog“) über ihre Erfahrungen in der Konzeptentwicklung und ihre offenen Fragen zu berichten. Die Mitglieder der Lerngruppe verpflichten sich wiederum, die Projekttagebücher zu lesen, zu kommentieren und bei Bedarf Hilfe zu geben. Damit bekommt jeder Teilnehmer von seinen Kollegen in der Lerngruppe und vom Coach fundiertes Feedback, erhält aber auch tiefgehende Einblicke in die Konzepte der anderen. In der Diskussion entwickelt sich dabei ein gemeinsames Verständnis des zukünftigen Lernsystems.

Selbstorganisierte Lernphase: Auf der Basis eines von uns entwickelten Lernprogramms zum Thema „Kompetenzentwicklung mit Blended Learning“ erarbeitet sich jedes Projektteammitglied das notwendige Wissen, um eine innovative Lernkonzeption zu entwickeln. Offene Fragen werden mit dem Lernpartner oder in der Learning Community mit dem Kurs und dem Coach diskutiert. Parallel bearbeitet jeder, alleine oder im Team, sein persönliches Projekt und tauscht sich über das Lerntagebuch mit den Kollegen und dem Coach aus. So gewinnen die Teilnehmer Sicherheit in Hinblick auf die Gestaltung des Lernsystems und finden erfahrungsgemäß zunehmend Spaß an dieser Veränderung.

Abschluss-Workshop: Die Teilnehmer präsentieren ihre Konzeptentwürfe im Kurs und z.B. der Personalentwicklungsleitung. Die Vorschläge werden in der Diskussion weiter optimiert. Im zweiten Teil wird die Umsetzung der Lernkonzeptionen vereinbart.

Einführungsphase: Die Blended Learning Experten setzen nunmehr eigenverantwortlich ihre Konzeptionen um. Wir coachen Unternehmen gerne dabei und übernehmen auf Wunsch die Anpassung des Learning Management Systems sowie die gemeinsame Entwicklung von Lernprogrammen. Bei Bedarf können auch bereits bestehende Standard-Lernprogramme der BLENDED SOLUTIONS integriert werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s