Ein Blick in die Zukunft

In den vergangenen Monaten haben John Erpenbeck und ich in vielen Veranstaltungen unsere Thesen diskutiert, die wir in unserem Fachbuch „So werden wir lernen“ formuliert haben. Für diese Diskussionen sind wir sehr dankbar, weil wir dabei unsere Sicht mit den Meinungen vieler Experten abgleichen konnten, gleichzeitig aber auch neue Facetten der Diskussion deutlich wurden.

Unter diesem Aspekt haben wir für das Personalmagazin 02/14 gemeinsam einen Artikel geschrieben, in dem wir die kommenden Veränderungen  in Richtung einer Ermöglichungsdidaktik vor allem unter dem Aspekt der Veränderung der Lernkultur beschrieben  haben. Aus dieser Sicht beleuchten wir die zukünftige Rolle der Personalentwicklung  und formulieren unsere Handlungsempfehlungen für die Personalarbeit.

Zusammenfassend kommen wir zu folgendenm Fazit: Der betriebliche Bildungsbereich erhält insgesamt die Aufgabe, künftig Lernsysteme zu entwickeln und Bedingungen zu schaffen, die es den Mitarbeitern und Führungskräfte ermöglichen, ihre individuellen Lernprozesse optimal selbst zu organisieren. Die bisherige Personalentwicklung wandelt sich mehr und mehr zum Kompetenzmanagement, das selbstorganisierte Lernprozesse der Mitarbeiter ermöglicht. Dies erfordert ein langfristiges Veränderungsmanagement. Mehr in der beigefügten PDF  Praxisratgeber0214_04-07_Übersicht

Kommenden Mittwoch, den 5. Februar 2014,  werde ich im Rahmen des Bildungsforums der Learntec um 10.00 Uhr über Social Collaboration in der Enterprise 2.0 sprechen.  Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie an der Diskussion teilnehmen würden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s